Generalversammlung stellt Weichen für die Zukunft. Ganz im Zeichen eines Wechsels an der Spitze stand die Generalversammlung des Steirischen Zivilschutzverbandes. 

So stellt sich diese wichtige Organisation den Herausforderungen der Zukunft mit einem neuen „Führungsquartett“: Präsident Bundesrat Bgm. Martin Weber wird sich wie bisher auf sein Team in der Geschäftsstelle stützen können, neu dazugekommen sind als Vizepräsident Bundesrat Bgm. Armin Forstner und als Geschäftsführer Hofrat Mag. Harald Eitner.

Ein Rückblick auf die vergangenen vier Jahre, aber auch die Weichenstellung für die kommenden Jahre waren die beherrschenden Themen der diesjährigen Generalversammlung des Steirischen Zivilschutzverbandes. Die Bedeutung dieser Organisation zeigte sich dabei allein schon an der Liste der Ehrengäste, an der Spitze LHStv. Mag. Michael Schickhofer, NRAbg. Beppo Muchitsch, LTAbg. Peter Tschernko, Schulkommandant BR DI(FH) Gerhard Grain, um nur einige zu nennen.

Sie alle konnten dem Bericht des bisherigen Geschäftsführers, Hofrat Dr. Kurt Kalcher, und dessen Stellvertreter, Dietmar Lederhaas, eine wirklich beeindruckende Bilanz entnehmen. So nahmen an den Veranstaltungen der Kindersicherheitsolympiade der letzten 5 Jahre insgesamt rund 44.000 SchülerInnen teil, mehrfach konnte auch der Bundessieg in die Steiermark geholt werden. Rund 13.000 Personen ließen sich im Zivilschutz unterweisen, Seniorenolympiade, Sicherheitstage, eine moderne Homepage und zahlreiche weitere Aktivitäten sorgten dafür, dass sich immer mehr Menschen mit dem so wichtigen Thema des Zivilschutzes befassten.

Dass sich diese Entwicklung auch in Zukunft so fortsetzt, dafür sorgten einige Neubesetzungen an der Spitze, die durch verschiedene Gründe notwendig geworden waren. So löst BR Bgm. Armin Forstner den bisherigen Vizepräsidenten LAbg. a.D. Edi Hamedl ab und Hofrat Mag. Harald Eitner folgt dem in den Ruhestand getretenen und nunmehr als Landesflüchtlingsbeauftragter tätigen Hofrat Dr. Kurt Kalcher als Geschäftsführer nach. Kalcher, der sich in den vergangenen Jahrzehnten unschätzbare Verdienste um den Zivilschutz erworben hat, stand dann auch im Mittelpunkt jener Ehrungen, mit denen sich der Zivilschutzverband bei verdienten Persönlichkeiten bedankte.

Der zuständige politische Referent, LH-Stv. Mag. Michael Schickhofer, legte in seinen Grußworten ein beeindruckendes Bekenntnis zum Zivilschutz ab. Zur großen Freude aller Anwesenden folgte diesem Statement auch gleich der Beweis, dass es sich hier nicht nur um Worte zu einem Festakt handelt: LH-Stv. Schickhofer stellte nämlich die Verdoppelung des bisher sehr bescheidenen Budgets des Zivilschutzverbandes zur Verwirklichung nachhaltiger Projekte im Bereich der Eigenvorsorge in Aussicht!

So schloss eine Generalversammlung in der festen Überzeugung, als Zivilschutzverband auch künftig ein ganz besonders wichtiges Glied in jener Kette zu sein, die vom Bürger bis hin zu den Einsatzkräften reicht: Diese kann aber nur dann funktionieren, wenn auch die Selbsthilfe ihre Rolle erfüllt und den Zeitraum bis zum Wirksamwerden professioneller Hilfe überbrückt – und genau dieses Wissen vermittelt der Steirische Zivilschutzverband.  

 

 

Herzlich Willkommen

 

Weber Martin

Als Präsident des Steirischen Zivilschutzverbandes freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

 
BR Bgm. Martin Weber
Präsident des STZSV

 

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

FAKSBildung und Gesellschaft 4C

auva sponsorlogoEskimo Tomberger Neu

         Neuroth

BMI Logo von I 5 20100126

LOGO LSR einzeilg 002

Spar

Schartner