Der Präsident vom Zivilschutzverband Steiermark, Bundesrat Bgm. Martin Weber im Interview mit der Kronen Zeitung in der letzten Ausgabe über das Thema "Gefahr im Internet - Cybercrime".

Fast täglich liest man in den Medien von Übergriffen übers Internet. Sei es beim Einstieg in den Online-Zahlungsverkehr oder beim Onlineshopping - fast überall wird man von sogenannten "Pishing-Mails" gewarnt.

Jedes neu angeschaffte Handy verfügt bereits über Internetfunktionen. Die Handybesitzer werden immer jünger und vielen ist es gar nicht bewusst, wie schnell man in eine Internetfalle tappen kann. Schnell werden unbewußt private Daten preis gegeben oder man tappt unbewußt in die Kostenfalle. 

Wie Präsident Weber im Interview bereits angekündigt hat, wird der Zivilschutzverband Steiermark im nächsten Jahr verstärkt den Schwerpunkt unter anderem auf die Informationsarbeit zum Thema "Internetkriminalität" legen und verstärkt in Schulen mit Vorträgen präsent sein.

Zu den weiteren Schwerpunkten im neuen Jahr zählen der Hochwasserschutz - gemeinsam mit der Abteilung 14-Schutzwasserwirtschaft und der Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung - sowie die Vorbereitung der Bevölkerung auf einen möglichen großen Stromausfall, Blackout.

Auch wurde in Zusammenarbeit im dem Zivilschutzverband Österreich eine Informationsbroschüre zum Thema erstellt und wird in den nächsten Tagen bzw. Wochen hier kostenlos zum Download angeboten werden.

 

Weber KronenZeitung

Herzlich Willkommen

 

Weber Martin

Als Präsident des Steirischen Zivilschutzverbandes freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

 
BR Bgm. Martin Weber
Präsident des STZSV

 

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

Logos für HP 2015