Der Österreichische Zivilschutzverband lud zur ersten länderübergreifenden Seniorensicherheitsolympiade nach Niederösterreich. Erstmals fand im Dreiländereck Burgenland, Steiermark

und Niederösterreich, in der Gemeinde Hochneukirchen, die Seniorensicherheitsolympiade statt.

Die „Senioren-Sicherheitsolympiade“ ist ein Teamwettbewerb. Im Vordergrund steht aber nicht der Wettkampfgedanke, sondern die große Chance sich bewusst mit dem Thema Selbstschutz auseinander zu setzen. Es geht um das Bewusst machen welche Gefahren für die Senioren im täglichen Leben lauern.

Seniorengruppen aus dem Burgenland, aus Niederösterreich und der Steiermark nahmen teil.

Hier steht Spiel, Spaß und Kameradschaft im Vordergrund.

Folgende Bewerbe waren zu absolvieren:

·       SAFETY – Fragespiel

·       Krisenfester Haushalt

·       Geschicklichkeits - Notrufnummernspiel

·       Holzschneiden mit Zugsäge

·       Löschbewerb mit Kübelspritzen

An der Veranstaltung nahmen 10 Seniorengruppen mit insgesamt 125 Damen und Herren teil.

Die Teilnehmer und Besucher wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Hochneukirchen verköstigt, wofür sich der Präsident des Österreichischen Zivilschutzverbandes Hans Rädler sehr herzlich bedankte.

Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich Rädler insbesondere beim Geschäftsführer des Steirischen Zivilschutzverbandes Heribert Uhl und seinem Team für die großartige Vorbereitung. Ein weiterer Dank ging an die Seniorenorganisationen Pensionistenverband und Seniorenbund sowie an die Mitarbeiter der Zivilschutzverbände aus dem Burgenland und Niederösterreich.

Die Grußworte des Innenministers Wolfgang Sobotka überbrachte Gruppenleiter Mag. Johann Bezdeka.

Nach diesem erfolgreichen Pilotprojekt stellte Präsident Rädler in Aussicht, dass es auch 2018 einen solchen länderübergreifenden Bewerb geben wird. In den Bundesländern Steiermark, Kärnten und dem Burgenland ist die Senioren-Sicherheitsolympiade bereits ein fixer Bestandteil.

Ergebnis:

  1. Platz Feuerwehr Zettling, Steiermark
  2. Platz Feuerwehr Unterpremstätten, Steiermark
  3. Pensionisten Unterpremstätten, Steiermark
  4. ÖKB Unterpremstetten-Zettling, Steiermark
  5. Seniorenbund Edlitz, NÖ
  6. Seniorenbund Hochneukirchen-Gschaidt, NÖ
  7. Pensionisten Schattendorf-Draßburg, Burgenland
  8. Senioren Goberling, Burgenland
  9. Seniorenbund Zöbern, NÖ
  10. Seniorenbund Bromberg, NÖ

Anwesende Ehrengäste:

NR Bgm. Hans Rädler, Präsident des Österreichischen Zivilschutzverbandes

Johann Loos, Vizepräsident Burgenländischer Zivilschutzverband

Martin Bierbauer, Geschäftsführer Burgenländischer Zivilschutzverband

Thomas Hauser, Geschäftsführer NÖ Zivilschutzverband

Mag. Johann Bezdeka, Gruppenleiter BMI

Bgm. Ing. Thomas Heissenberger

Walter Hansy, Landesgeschäftsführer NÖ Seniorenbund

BI, Willibald Kader, FF-Kommandant Hochneukirchen

Bezirksobfrau NÖ Seniorenbund Neunkirchen Hermine Knöbel

Bezirksobmann NÖ Seniorenbund Hans-Michael Putz

Folgende Einsatzorganisationen bzw. Institutionen unterstützten die Veranstaltung vor Ort:

Rotes Kreuz Hochneukirchen

Freiwillige Feuerwehr Hochneukirchen

 

 

 

 

Herzlich Willkommen

 

Weber Martin

Als Präsident des Steirischen Zivilschutzverbandes freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

 
BR Bgm. Martin Weber
Präsident des STZSV

 

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

Logos für HP 2015