Die Zeit, in der Hochwasserschäden vermehrt auftreten und die Schlagzeilen füllen, ist wieder im Anmarsch. Damit die Betroffenen selbst erste Handgriffe im Eigenbereich leisten können, hat die FF Eggersdorf bei Graz

einen Informationsabend gemeinsam mit dem Zivilschutzverband Steiermark für die Bevölkerung organisiert.

Experten des Zivilschutzverbandes Steiermark informierten an diesem Abend über erste Schritte eines Hochwasserschutzes im Eigenbereich. Was muss man im Anlassfall beachten? Wie soll man vorgehen? Welche ersten Schritte kann ich selbst einleiten? Auf diese Fragen gaben die Experten Antworten.

Im Rahmen einer anschließenden praktischen Einheit hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Dazu wurde am Vorplatz des Rüsthauses der richtige Umgang mit Sandsäcken geübt, mit dem Ziel, das Eindringen von Wasser in Räumlichkeiten zu verhindern.

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Eggersdorf, Herr Reinhard Pichler und der Kommandant der FF Eggersdorf, HBI Ing. Bernd Buchgraber dankten allen für ihr Kommen und ihr Interesse und besonders dem Vortragenden Herrn Ing. Peter Jakob, der durch seine Inputs sehr zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

 

Text und Fotos: BI d. V. Herbert Buchgraber, FF Eggersdorf

 

Herzlich Willkommen

 

Weber Martin

Als Präsident des Steirischen Zivilschutzverbandes freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

 
BR Bgm. Martin Weber
Präsident des STZSV

 

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

FAKSBildung und Gesellschaft 4C

auva sponsorlogoEskimo Tomberger Neu

         Neuroth

BMI Logo von I 5 20100126

Bildungsdirektion STMK Logo cmyk

Spar